Koh Yao Noi: Ruheoase zwischen Phuket und Krabi

Es ist Dezember, nasskaltes Wetter, kurze Tage und lange Nächte bestimmen den alljährlichen Rhythmus. Eine Sehnsucht nach wärmenden Sonnenstrahlen, feinem Sand unter meinen Füßen und schattenspendenden Palmen kommt in mir auf – der Gedanke an Südostasien und die schönsten Strände. Thailand schießt mir in den Kopf – ein Reiseziel, das wir bisher etwas vernachlässigt haben, obwohl es gemeinhin als das „Einsteigerland“ Südostasiens gilt und sowohl für Backpacker als auch Luxusreisende, Abenteurer und Strandfaulenzer gleichermaßen Erfüllung verspricht. Doch irgendwie hat es Thailand nie so richtig nach oben auf unsere Bucketlist geschafft. Zwar scheint fast jeder Reisende auch schon einmal in Thailand gewesen und durchaus begeistert zu sein. Doch gibt es wirklich noch unentdeckte Ecken, oder hat der Tourismus Thailand überrollt? Dazu kommt: Es ist Dezember, die beliebteste Reisezeit in Thailand. Die Chance ein ruhiges Plätzchen zu finden, scheint fast aussichtslos, so der Eindruck nach erster Unterkunft-Recherche. Doch der Gedanke will nicht weg.

Thailand ist bekannt für seine Traumstrände und beliebtes Tauchreiseziel. Phuket ist von Shanghai aus per Direktflug zu erreichen, das Kulturmekka Chiang Mai im Norden des Landes auch. Wieso sich also nicht auch einmal etwas gönnen? Mit Tauchen auf den Similan Islands liebäugele ich schon länger, damit, die unzähligen Tempel in und um Chiang Mai zu besuchen auch. Fehlt nur noch eine Ruheoase dazwischen. Ein kleines Idyll, um dem Massentourismus auf Phuket zu entkommen. Geht das überhaupt? Wahrscheinlich nicht, vor allem nicht in Thailands Hochsaison zwischen Dezember und Februar. Doch Thailand ist für Überraschungen gut, das habe ich spätestens nach meinem Yoga Retreat auf der „Partyinsel“ Koh Phangan gemerkt. Also begebe ich mich auf Recherche…

Phang Nga Bay Thailand

Koh Yao Noi und Koh Yao Yai erregen meine Aufmerksamkeit. Zwei Inseln, von denen ich zuvor nie gehört hatte, und das obwohl sie inmitten des Ao Phang-Nga Marine Nationalpark zwischen Phuket und Krabi liegen. Die Phang Nga Bay mit ihren spektakulär aus kristallklarem Wasser emporragenden Kalksteinfelsen ist auch so ein Reiseziel, das eigentlich eine Reise wert wäre. Doch schnell drängen sich Bilder auf von der überlaufenen „James Bond Island“, den unzähligen Touristenströmen und Schnellbooten, die sich vor den Stränden wie Sardinen aneinander reihen. Auch das ist nicht wirklich meine Traumvorstellung von Thailand, auch wenn dies leider mittlerweile traurige Realität ist. Also was tun? Ich steige nochmal tiefer in die Recherche zu Koh Yao Noi und Koh Yao Yai ein. Je länger ich mich mit beiden Inseln beschäftige, desto deutlicher wird: So richtig sind sie noch nicht auf dem Radar vieler Thailand-Reisender angekommen, obwohl beide Koh Yao Inseln sowohl von Phuket als auch von Krabi aus einfach und schnell erreichbar sind. Imposante Ausblicke auf die Pang Nga Bay versprechen sie ebenso, denn die Koh Yao Inseln sind Teil des Ao Phang Nga Nationalparks.

Wer die schönsten weißen Sandstrände Thailands sucht, ist auf Koh Yao allerdings nicht unbedingt an der richtigen Adresse. Und das mag genau der Grund sein, warum die beiden Inseln nicht ganz so beliebt sind wie Koh Phi Phi, Koh Lanta oder Krabi. Ebbe und Flut bestimmen zudem das Inselleben. Es kann also durchaus sein, dass man bis Nachmittags warten muss, um im Meer baden zu können. Nicht die Idealvorstellung, wenn man einen reinen Strandurlaub verbringen möchte. Doch dafür sind die Strände wilder, einsamer und einzigartiger.

Koh Yao NoiKoh Yao Noi

Dazu kommt, dass Koh Yao Noi und Koh Yao Yai muslimisch geprägte Inseln sind, deren Bewohner gar nichts vom Massentourismus halten. Der Besitzer unserer Unterkunft sagt uns ganz leise, nachdem wir unsere Drohne am Strand entlang geflogen sind: „Aber bitte nicht zu viel Werbung damit machen. Wir wollen die Insel und ihre Idylle bewahren“. Eine Aussage, die man selten von jemanden hört, der auf den Tourismus angewiesen ist. Doch genau dies verkörpern Koh Yao Noi und Koh Yao Yai: Eine gewisse Gelassenheit und Leichtigkeit anstatt dem Streben nach immer mehr scheint der Schlüssel zum Erfolg und vor allem zur Zufriedenheit der Inselbewohner zu sein. Und genau diese haben wir auch gefunden auf Koh Yao Noi und Koh Yao Yai.

Koh Yao Noi Koh Yao NoiSuntisook Resort Koh Yao NoiKoh Yao Noi

Was tun auf Koh Yao Noi?

In der Hängematte liegen und den Ausblick genießen

Das ist doch genau der Grund, warum man sich auf eine recht einsame Thai-Insel absetzt, oder? In der Hängematte liegen, die Seele baumeln lassen und dabei die Aussicht auf die Kalksteinformationen genießen, die überall aus dem Meer ragen und die Landschaft der Phang Nga Bay prägen.

Koh Yao Noi

Koh Yao Noi und Yai mit dem Roller entdecken

Koh Yao Noi und Koh Yao Yai sind relativ kleine Inseln und in nur wenigen Stunden mit dem Roller umrundet. Die Strände befinden sich hauptsächlich auf der Ostseite. Wer einen atemberaubenden Sonnenuntergang bewundern möchte, begibt sich in eine der kleinen Strandbars auf der Westseite, wie zum Beispiel dem Coco Bello, oder zum Rice Paddy Viewpoint Restaurant, das auf einem Hügel im Süden der Insel liegt und Aussichten sowohl nach Osten und Westen bietet. Leider hatte das Rice Paddy Viewpoint Restaurant geschlossen, als wir dort ankamen. Ich habe jedoch gehört, dass es sich nicht nur wegen der Aussicht lohnt einen Abstecher dorthin zu machen.
Rice Paddy Viewpoint Koh Yao Noi Coco Bello Koh Yao NoiCoco Bello Koh Yao Noi

Einige, aber nicht all zu viele Straßen bringen euch die Küste entlang und durch die saftig grüne Hügellandschaft im Inselinneren Es lohnt sich, sich einfach treiben zu lassen. Verfahren kann man sich nicht wirklich und es herrschst so wenig Verkehr, dass das cruisen total Spaß macht.

Sonnenuntergang Koh Yao Noi Sonnenuntergang Koh Yao Noi

Zwischen Fischerbooten & Wasserbüffeln

Koh Yaos Bewohner leben neben dem Tourismus von Landwirtschaft und Fischfang. Das spürt man überall: Äcker und Reisfelder, auf denen Kühe und Büffel grasen, bestimmen das Landschaftsbild im Inselinneren, während die Küsten von zahlreichen Fischerbooten gesäumt sind.

Koh Yao Noi Koh Yao Noi Koh Yao Noi

Koh Yao Noi oder Koh Yao Yai?

Beide Inseln haben ihren Charme und unterscheiden sich nicht stark voneinander. Koh Yao Noi ist zwar die kleinere der beiden Koh Yao Inseln („Noi“ bedeutet „klein“ auf Thai, „Yai“ = „groß“), jedoch diejenige, die etwas mehr touristische Infrastruktur bietet. Auf Koh Yao Noi gibt es somit eine etwas größere Auswahl an Unterkünften, Restaurants und ATMs. Dafür ist Koh Yao Yai noch etwas ruhiger und wilder, also genau die richtige Wahl für diejenigen, die dem Trubel komplett aus dem Weg gehen möchten. Es kann schon mal sein, dass ihr für mehrere Kilometer keinen Gegenverkehr habt, dafür plötzlich ein riesiger Lizzard die Straße vor euch überquert. Und dann gilt es ganz besonders aufzupassen, denn es herrscht Linksverkehr.

Koh Yao Yai Koh Yao Yai

Wer sich zwischen beiden Inseln nicht entscheiden kann, kombiniert sie einfach, wenn auch nur für einen Tagesausflug. Den gemieteten Roller kann man per Longtailboot ohne Probleme mitnehmen. Longtail-Boote verkehren ständig zwischen dem Manoh Pier auf Koh Yao Noi und der Nordküste von Koh Yao Yai.

Koh Yao Noi Koh Yao Yai Koh Yao Noi Koh Yao Yai

Wenn ihr dort ankommt, solltet ihr auf keinen Fall den Laem Had Beach verpassen, eine Sandbank, die sich am Nordöstlichen Zipfel von Koh Yao Yai ins Meer schlängelt und den Eindruck erweckt als könne man von einer Insel zur anderen laufen.

Laem Had Beach Koh Yao Yai Laem Had Beach Koh Yao Yai

Koh Yao Inseltour ganz privat

Die Vorteile, wenn ihr die berühmten Inseln wie Panyee, die James Bond Island oder die Maya Bay („The Beach“) im Norden der Pang Nga Bay außen vor lasst und stattdessen die nahe an Koh Yao Noi gelegenen kleinen Inseln ansteuert, liegen auf der Hand:

  • Das Ziel liegt direkt vor der Haustür und nach weniger als einer halben Stunde gemütlicher Fahrt findet ihr euch bereits in der ersten Lagune wieder.
  • Während die Touren zu den berühmten Stellen der Phang Nga Bay meist an einen festgelegten Zeitplan geknüpft sind, könnt ihr die Route und das Timing bei dieser Tour mitbestimmen: Oft sind es einfach nur lokale Fischer, die euch mit ihrem Longtailboot ihr hauseigenes Paradies zeigen
  • Anstatt Tourbooten mit mehreren Gästen habt ihr das Longtailboot ganz für euch alleine. Und auch wenn die Strände, die wir ansteuern am Silvestertag nicht immer ganz einsam sind, kann man von einer gewissen Idylle sprechen, wenn man sich den Platz zum Sonnenuntergang mit nur einem weiteren Pärchen teilt, oder?

Koh Yao island tour Koh Yao island tour Koh Yao island tour Koh Yao island tourKoh Yao island tour Koh Yao island tourKoh Yao island tour

Thai Food und Massagen genießen

Um das leckere Essen kommt man auf Thailands Inseln sowieso nicht herum, genauso wenig wie um Massagesalons, in denen ihr Fußmassagen, traditionelle Thai-Massagen oder Ganzkörper-Ölmassagen zu unschlagbar günstigen Preisen findet. Aber was gibt es auch besseres als sich über den Tag verteilt frische Fruchtshakes, Pad Thai, Thai-Curry oder frischen Fisch schmecken zu lassen und den Tag mit einer entspannten Massage abzuschließen? Willkommen in Thailand!

Thai food Koh Yao Noi

Wissenswertes und nützliche Tipps für Koh Yao

Anreise nach Koh Yao Yai

Die Koh Yao Inseln sind sowohl von Phuket als auch von Krabi per Speedboot oder Longtail-Boot gut erreichbar. Um von Phuket nach Koh Yao Noi zu kommen, müsst ihr zum Bang Rong nach Phuket. Nach Koh Yao Yai gibt es auch Verbindungen von Phuket Town. Die Fahrt mit dem Speedboot von Phuket nach Koh Yao Noi dauert ca. 30 Minuten, mit dem Long Tail-Boot 1 Stunde. Vorab-Reservierung der Tickets ist nicht möglich. Einfach zum Pier gehen, Ticket kaufen und losfahren ist die Devise, die übrigens auch in der Hochsaison funktioniert, denn es gibt fast stündlich Verbindungen.

Koh Yao Noi Anreise

Hotels auf Koh Yao Noi & Koh Yao Yai

Beide Inseln verfügen über ein paar handverlesene Luxusresorts sowie einige günstigere Gästehäuser. Ganz zu Backpacker-Preisen kommt man allerdings auf beiden Inseln nicht unter, dafür sind die Inseln auch nicht überlaufen. Gute Mittelklasse-Unterkünfte sind durchaus zu finden. Wir haben im Suntisook Resort auf Koh Yao Noi gewohnt, ein familiengeführtes Resort mit 9 Holzbungalows, einem hervorragendem Frühstücksbuffet und leckerem Restaurant. Alkohol wird nicht ausgeschenkt, denn die Familie ist muslimisch. Es darf sich allerdings Bier oder Wein mitgebracht werden. 🙂 Alkohol könnt ihr grundsätzlich auf der Insel in einigen kleinen Shops kaufen.

Suntisook Resort Koh Yao Noi Suntisook Resort Koh Yao Noi Suntisook Resort Koh Yao NoiSuntisook Resort Koh Yao Noi

Wetter: Wann ist die beste Reisezeit für Koh Yao Noi & Koh Yao Yai?

Die beste Reisezeit für Koh Yao Noi und Koh Yao Yai ist in den Wintermonaten zwischen November und April. Wie überall an der Westküste Thailands und der Andamanensee startet die Hochsaison im Dezember. Zwischen Mai und Oktober ist Monsun- /Regenzeit. Die Gezeiten bestimmen das Inselleben. Während der Ebbe ist das Baden schwierig. Man muss an einigen Stellen schon mal einen ganzen Vormittag oder Nachmittag abwarten, bis das Wasser zum Strand kommt. Doch ihr könnt die Zeit wunderbar nutzen, um die Inseln mit dem Roller zu erkunden oder ausgiebig am Strand spazieren zu gehen.

Koh Yao Noi

Koh Yao Noi und Koh Yao Yai sind definitiv zwei Inseln, auf die ich zurückkehren würde. Wenn ihr auch Lust bekommen habt die etwas ruhigeren Ecken der Phang Nga Bay zu erkunden, schaut mal auf Ninas Blog „Reisehappen“ vorbei. Sie kann Koh Yao Noi ebenfalls empfehlen und hat mich während meiner Recherche für die Inseln inspiriert.  Julia von „Globusliebe“ hat ihr Paradies auf Koh Mak gefunden.

Koh Yao Noi


***

FRAGEN & KOMMENTARE? 

Ward ihr auch schon mal in Thailand, 0der seid nun neugierig geworden? Hat euch der Artikel gefallen, oder sind noch Fragen offen? Lasst mir gerne einen Kommentar da und teilt den Artikel mit euren Freunden!
In der Kategorie Thailand findet ihr noch weitere Reisegeschichten.

***

 – SMILE4TRAVEL NEWSLETTER –

Werde Teil der Smile4Travel Community – folge mir auf Facebook & Instagram und abonniere meinen Newsletter, um keine Smile4Travel-Abenteuer zu verpassen! Kein Spam, versprochen!

Let's stay connected!

Sign up for the Smile4Travel e-mail list to receive updates on blog posts, latest itineraries, travel inspiration & more!

No spam here! I respect your time and ever-growing inbox. You’ll only receive newsletters when I have new blog posts, or exciting news to share with you.

*Your privacy is my priority. I’ll keep your email address safe. Full Privacy Policy / Datenschutzerklärung You may unsubscribe at any time.

 

Please install and activate Powerkit plugin from Appearance → Install Plugins. And activate Opt-in Forms module.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.