The Author behind Smile4Travel

I am Stefanie, my passion is my passport and travelling makes me smile since I have started exploring the world on my own back in 2007. Since then I have visited almost 40 countries and counting. As a travel enthusiast with a big love for writing and photography, my mission is to share my experiences, individual travel tips and personal insights combined with eye-catching pictures on my Blog and Instagram (German & English). Born in Thuringia,(Germany), I have lived in Würzburg, Cape Town, Frankfurt and Nuremberg. Now Shanghai (China) has become my new travel hub since the beginning of 2018. Just click to find out more about my person, the blog and my references.

Looking for a specific destination / topic?
Movies
Sumo Tournament Nagoya, Japan
Berlin Off Limits – Canon Deutschland

This post is also available in: English

Hallo, ich bin Stefanie. Mein Reisepass ist meine große Leidenschaft. Unterwegs zu sein, ohne Ankommen zu müssen fasziniert mich seit jeher. Die Möglichkeit zu Reisen zaubert mir immer wieder auf´s Neue ein Lächeln ins Gesicht, seitdem ich 2007 zum ersten Mal die Welt ganz auf eigene Faust erkundet habe. Inzwischen habe ich nicht nur über 50 Länder bereist, sondern auch in Südafrika, China, den USA gelebt und die Welt somit zu meinem Wohnzimmer gemacht. Aktuell berichte ich aus Portland, Oregon. Auf meinem zweisprachigen Blog (Deutsch & Englisch) und Instagram Kanal teile ich praktische Reisetipps, selbst getestete Routenvorschläge und ausdrucksstarke Fotos weit über die Grenzen meiner Wohn- und Schaffensstätten Portland, Shanghai und meiner Heimat Deutschland hinaus. Als “Reiseverrückte” liebe ich es meine Reisegeschichten nieder zu schreiben und meine Eindrücke fotografisch festzuhalten. Meine Mission ist es mit individuellen Erlebnissen, persönlichen Einblicken andere zu inspirieren und zum Reisen zu ermutigen.

Beruflicher und privater Hintergrund

Als gebürtige Thüringerin mit geographischer Nähe zum schönen Frankenland liebe ich die Natur und Idylle. Aber genauso zieht es mich in die Ferne und die großen Metropolen dieser Welt. Nicht nur deshalb habe ich es genossen nach meinem Medienmanagement-Studium in Würzburg und Praktikum in Kapstadt (Südafrika) für sechs Jahre Frankfurt am Main mein zu Hause zu nennen. Als Online-Redakteurin und PR Managerin bei einem großen deutschen Tourismuskonzern konnte ich meine Leidenschaft zum Beruf machen und ganz nebenbei vom größten deutschen Luftfahrtdrehkreuz aus die Welt bereisen. 2015 hat es mich privat und beruflich wieder ins schöne Frankenland nach Nürnberg verschlagen, bevor ich zusammen mit meiner besseren Hälfte und liebsten Reisepartner im Januar 2018 meinen Lebens- und Reisemittelpunkt in die chinesische Metropole Shanghai verlagert habe. Mitte 2019 haben wir unseren Traum zusammen im Ausland zu leben und zu arbeiten weiter fortgesetzt und sind an die amerikanische Westküste gezogen. Von Portland, Oregon aus erkunden wir aktuell die USA.

Wie alles begann

Meine Leidenschaft für das Reisen habe ich nicht erst entdeckt, als ich auch beruflich die Gelegenheit hatte meinen gewohnte Komfortzone zu verlassen. Reisen, am liebsten individuell, mit Rucksack und Kamera bepackt, hat mich schon immer fasziniert. Und so habe ich mich eines Tages aufgemacht die Welt zu entdecken, die ich vorher nur aus Büchern und Bildbänden kannte. Seither bin ich fasziniert davon, fremde Kulturen und Lebensweisen kennen zu lernen, Unbekanntes auszuprobieren und dabei stets über mich selbst hinauszuwachsen.

Meine erste große Reise, die ich alleine angetreten habe, führte mich 2007 für ein Praktikum nach Südafrika, genauer gesagt nach Kapstadt. Ich war 21 und hungrig nach Ferne, Freiheit und etwas Außergewöhnlichem – was ich in Kapstadt definitiv finden sollte: Die ersten Monate ging ich im südafrikanischen Parlament ein und aus. Im weiteren Verlauf war ich für Dokumentar-Drehs in den Townships von Kapstadt unterwegs, bin dort den Ärmsten der Armen begegnet und habe lokale Wahlkampagnen begleitet. Inwieweit mir das etwas für mein Studium Medienmanagement gebracht hat, kann ich nicht beziffern. Aber eins steht fest: Durch diese Reise habe ich gelernt, mein Leben und meine Ziele mit anderen Auge zu sehen. Ich habe gespürt, dass dies bestimmt nicht die erste und letzte Reise in die Ferne für mich war.

Im Frühjahr/Sommer 2009 nach meinem Studium folgte ein viermonatiger Backpacker-Trip quer durch Mittelamerika. Meine Erlebnisse in Guatemala, Belize, Mexiko, Honduras, Nicaragua, und Panama habe ich bereits damals in meinem persönlichen Blog dokumentiert, der damals vor allem dazu diente Erlebtes mit Freunden und Familie zu teilen und ab und zu ein Lebenszeichen zu senden..

Nach dem Berufseinstieg verkürzten sich meine Reisen auf Wochenend-Trips oder eine Dauer von maximal 2 bis 3 Wochen am Stück, was sie nicht zwingend weniger interessant machten. 2013 habe ich schließlich Smile4Travel ins Leben gerufen, um hier meine Reiseerlebnisse festzuhalten und zu beweisen, dass es nicht zwingend eine Weltreise oder ein Sabbatical braucht, um die Welt entdecken und Besonderes zu erleben. Mittlerweile habe ich Smile4Travel zu einer Inspirationsquelle und Rechercheplattform für Reisehungrige entwickelt. Mit Reise Hacks, praktischen Tipps, selbst getesteten Reiserouten, gepaart mit ausdrucksstarken Fotos und persönlichen Einblicken möchte ich andere inspirieren und ermutigen ihre eigenen Reiseträume zu erfüllen. Als jemand, der die Welt zu ihrem Wohnzimmer gemacht hat schon mehrere Jahre im Ausland lebt, möchte ich euch ebenso teilhaben lassen an täglichen Entdeckungen und Herausforderungen sowie Einblicken in die so unterschiedlichen Kulturen Chinas und Amerikas.

Your link text