Heceta Head Leuchtturm: Viktorianisch übernachten an Oregons Küste
The Author behind Smile4Travel

I am Stefanie, my passion is my passport and travelling makes me smile since I have started exploring the world on my own back in 2007. Since then I have visited almost 40 countries and counting. As a travel enthusiast with a big love for writing and photography, my mission is to share my experiences, individual travel tips and personal insights combined with eye-catching pictures on my Blog and Instagram (German & English). Born in Thuringia,(Germany), I have lived in Würzburg, Cape Town, Frankfurt and Nuremberg. Now Shanghai (China) has become my new travel hub since the beginning of 2018. Just click to find out more about my person, the blog and my references.

Looking for a specific destination / topic?
Movies
Sumo Tournament Nagoya, Japan
Berlin Off Limits – Canon Deutschland

This post is also available in: English

Stellt euch vor ihr bereist die Küste Oregons und erwacht eines Morgens im 125 Jahre alten Heceta Head Leuchtturm mit dem Brausen brechender Wellen im Ohr und dem Wind wie er gegen die Fensterscheibe zischt. Klingt aufregend? Dann schließt eure Augen wieder. Stellt euch vor ihr liegt in einem Zimmer, das mehrere Jahrzehnte lang das zu Hause unterschiedlicher Leuchtturmwärter war, die Seefahrern halfen durch den Pazifischen Ozean mit seinen tückischen Strömungen zu navigieren. Nun würdet ihr sicher sagen ihr träumt, oder? Es ist 8.30 Uhr morgens, ihr hört eine Glocke leuten und eine Stimme, die ruft: “Frühstück ist fertig!”. Beim Öffnen eurer Zimmertür steigt der Duft frisch gebrühten Kaffees und süßer Bäckereien in die Nase. Dies könnte nun der zweite Moment sein, in dem ihr euch kurz kneifen müsst, um sicherzustellen, dass ihr nicht doch träumt. Willkommen im Heceta Head Leuchtturm, einem Ort, der seines gleichen sucht. Doch das ist erst der Anfang der Geschichte. Wenn ihr bereit seid für ein außergewöhnliches Übernachtungs-Erlebnis an Oregons Küste, dann seid ihr hier genau richtig.

Heceta Head B&B Veranda

Geschichte des Heceta Head Leuchtturms

Wann wurde der Heceta Leuchtturm gebaut?

Im März 1894 sendet die extrem starke Fresnel-Linse des Heceta Leuchturms ihren ersten Lichtstrahl in die Weite des Pazifiks. Fortan war es die Aufgabe unterschiedlicher Leuchtturmwärter, Seefahrer vor der Gefahr schützen zu nah an die zerklüftete Küste des Pazifischen Nordwestens zu gelangen.

Heceta Head Lighthouse aus der Luft

Komplett isoliert lebten die Männer mit ihren Familien in einer kleinen Gemeinde und hielten den Leuchtturm-Betrieb aufrecht. Nicht viele haben es lange ausgehalten auf den einsamen Klippen des Heceta Headlands. In den 1930ern kam mit dem Bau des Highway 101 Elektrizität in den abgelegenen Küstenort. Die Isolation hatte damit ein Ende. Allerdings endete mit der teilweisen Automatisierung des Leuchtturms und dem Rückzug des U.S. Leuchtturm Services auch die Ära der Leuchtturmwärter. In den Folgejahren wurde das Areal vom US Militär genutzt. Weitere geschichtliche Details findet ihr auf der Website des Heceta Leuchtturms.

Heceta Head Lighthouse Bed & Breakfast

1973 wurde der Heceta Head Leuchtturm in das nationale Register historischer Orte aufgenommen und der US Forest Service entschloss sich den Leuchtturm der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und seine Geschichte zu teilen. In den 70ern entstand schließlich die Idee das Wohnhaus der Leuchtturmwärter in ein Bed & Breakfast umzuwandeln, welche in den Folgejahren umgesetzt wurde. 1995 startete die B&B-Ära, nachdem Mike und Carol Korgan als erste Gastgeber gewählt wurden. Als freiwillige Helfer hatte das Ehepaar bereits an der Restaurierung mitgewirkt und das Geschäft mit auf die Beine gestellt. Mit dem Eintritt der beiden ins Rentenalter übernahm ihre Tochter Michelle die Geschäfte, um den Fortbestand dieses nationalen Schatzes weiter aufrecht zu halten. Mittlerweile heißt das Heceta Head Leuchtturm B&B seit mehr als 25 Jahren Gäste willkommen und bietet ihnen ein authentisches Erlebnis. Ein bisschen wie das Reisen in eine längst vergangene Zeit fühlt es sich an, sobald man über die Schwelle des historischen Gebäudes tritt. Viktorianische Details und die handgeschnitzte Holztreppe im Inneren sind erhalten. So wurde das ehemalige Wärterhaus in ein geschichtsträchtiges Hotel und einzigartigen Ort verwandelt, der sogar in das Verzeichnis besonderer Übernachtungen (Unique Inns Directory) aufgenommen wurde.

Heceta Head Leuchtturm und Bed&Breakfast
Heceta Head Bed and Breakfast Luftaufnahme

Schönster & meistfotografierter Leuchtturm Amerikas

Das so genannte “Keepers House”, das lange Jahre Wohn- und Arbeitsstätte der Leuchtturmwärter war, befidnet sich noch immer am Originalort auf den Klippen des Heceta Head State Parks, von wo aus es den Pazifischen Ozean und die darunter liegende sandige Bucht namens Cape Cove überblickt. Der Leuchtturm selbst ragt 62 Meter / 205 Fuß über dem Meeresspiegel auf und sendet noch immer sein Licht Richtung Pazifik. Es heißt es sei das hellste Licht an Oregons Küste und der Leuchtturm zählt zu den schönsten der USA. All dies macht den Ort zu einem Stop, den ihr auf keinen Fall missen solltet, auch ohne Übernachtung.

Lage Heceta Head Leuchtturm auf den Klippen Oregons Küste am Pazifischen Ozean
Heceta Head Bucht
Heceta Head Leuchtturm

Ein Tag im Heceta Head Lighthouse

7-Gänge Frühstück zum Start in den Tag

Wenn ihr die Möglichkeit habt über Nacht zu bleiben (das B&B ist oft ausgebucht), solltet ihr euch dieses Erlebnis nicht entgehen lassen. Das 7-Gänge Frühstück ist nicht nur im Übernachtungspreis inkludiert, sondern auch überaus hervorragend. Mit Abstand das beste Frühstück, das ich bisher in den USA serviert bekommen habe. Das ca. 1,5 Stunden lange Ritual solltet ihr definitiv als festen Tagesordnungspunkt einplanen und auf gar keinen Fall verpassen. Pünktlich ab 8:30 Uhr werden die einzelnen Gänge nacheinander am großen Esstisch serviert, an dem sich alle Gäste zusammenfinden. Also nur nicht zu spät kommen! Zwischen den Gängen bleibt Zeit sich mit den anderen Gästen auszutauschen und zu verdauen. Keine Sorge übrigens: Auch wenn ihr mehr als eine Nacht bleibt: Das Frühstück wechselt eine Woche lang täglich und ist somit jeden Tag auf’s neue ein Highlight.

Heceta Head Bed & Breakfast Frühstück

LeuchtturmGeschichte ganz nah

Direkt im Anschluss an das außergewöhnliche Frühstück folgt ein kurzer historischer Abriss. Ein paar Geistergeschichten und interessante Fakten rund um den Leuchtturm sind garantiert.

Heceta Head Leuchtturm Blick durch's Fenster

Bed & Breakfast Wein- & Käsestunde

Eine weitere Möglichkeit zusammen zu kommen und bei einem Glas lokalen Wein und Snacks alten Leuchtturm-Geschichten zu lauschen. Das so genannte “Wine & Cheese Social” findet täglich um 16:30 Uhr im gemütlichen Wohnzimmer statt und ist ebenso wie das 7-Gänge Frühstück für alle Gäste im Übernachtungspreis inkludiert.

Heceta Head Bed and Breakfast Wine Social

Leuchtturm Touren & Zimmer im Vintagestyle

Und in der Zwischenzeit? Wie wäre es mit einer geführten Tour durch das Heceta Lightstation Interpretive Center (ausschließlich in den Sommermonaten), einem Strandspaziergang oder einer kleinen Wanderung, die verschiedenste Perspektiven auf den Heceta Head Leuchtturm eröffnet? Wem das zu anstrengend ist, kann sich auch die Zeit auf der großzügigen Veranda vertreiben und den Wellen zusehen, wie sie an der felsigen Küste brechen. Am Abend laden das Sofa vor dem Kamin oder ein Bad in der Vintage-Wanne zum Entspannen ein. Bei all der Gemütlichkeit solltet ihr auf keinen Fall einen nächtlichen Abstecher zum Leuchtturm verpassen, ein weiteres einmaliges Erlebnis.

Heceta Head B&B Vintage Zimmer
Pazifikküste Oregon im Winter
Heceta Head B&B Vintage Badewanne

Viktorianische Weihnachten im Heceta Head Lighthouse

Solltet ihr das Glück haben um die Weihnachtszeit zwischen Yachats und Florence unterwegs zu sein, solltet ihr das viktorianische Weihnachtsfest im Bed & Breakfast nicht verpassen. Zugegeben mit einer ordentlichen Portion Kitsch, aber vor allem mit viel Liebe zum Detail verwandeln die Hausherren ihr geschichtsträchtiges Gasthaus in einen Ort der Gemütlichkeit. Stürmische Tage lassen sich hier heutzutage besonders leicht aushalten.

Aktivitäten im Heceta Head State Park

Wanderung zum Hobbit Beach

Der 0,8 km / 0,5 Meilen kurze Spaziergang zum Hobbit Beach startet von einer Parkbucht direkt am Highway 101. Doch auch vom Heceta Head Leuchtturm führt ein Weg zu diesem Strand. Die dann insgesamt 3,2 km / 2 Meilen eröffnen einen einzigartigen Blick auf die Fresnel-Linse – auf Augenhöhe. Einfach dem Pfad folgen, der direkt hinter dem Leuchtturm bergauf in den Wald führt.

Heceta Head Wanderweg
Heceta Head Wanderweg
Heceta Head Leuchtturm Fresnel-Linse
Hobbit Beach, Küste Oregon

Cape Perpetua, Central Oregon Coast

Das Cape Perpetua mit seinen vielversprechenden Plätzen namens “Thor’s Well”, “Devil’s Churn” (Teufelskanne) und dem Aussichtspunkt “Cape Perpetua Lookout” befindet sich nur eine ca. 15-minütige Autofahrt nördlich des Heceta Head Leuchtturms und ist besonders eindrucksvoll in den Wintermonaten. In der offiziellen Sturm-Saison erreicht die Kraft, mit der die Wellen vom Pazifik auf Oregons Küste prallen, ihren Höhepunkt: Riesige Wellen und Fontänen, die aus Felsvorsprüngen sprühen sind das Ergebnis, das Naturfotografen, Bewohner sowie Sturm-Touristen gleichermaßen anlockt. Doch Vorsicht: Geht nicht zu nahe ans Wasser und wendet niemals euren Rücken gegen den Ozean, die Wellen sind unberechenbar und können durchaus gefährlich werden! Mehr Infos dazu lest ihr im Beitrag Oregon Winter Roadtrip.

Cape Perpetua , Küste Oregon
Cape Perpetua Küste Oregon

Sea Lion Caves, Florence Oregon

Mit knapp 64 Metern (208 Fuß) Tiefe sind die Sea Lion Caves die größte Meereshöhle Amerikas und die zweittiefste der Welt. Das private Natur- und Vogelschutzgebiet bildet die Heimat für hunderte Steller Seelöwen, die hauptsächlich an den Küsten des nördlichen Pazifik leben. Während die Seelöwen die Wintermonaten in der Höhle verbringen, ziehen sie im Frühjar auf die vorgelagerten Felsen, um sich zu paaren und ihre Jungen zur Welt zu bringen.

Sea Lion Caves Oregon

Da ich kein Fan von Tier-Attraktionen bin, stand ich dem Besuch der Sea Lion Caves etwas kritisch entgegen. Noch dazu, weil der Eintritt in die Sea Lion Caves nicht gerade günstig ist: 14 USDollar pro Erwachsenem. Der Monitor am Eingang und die Auskunft, ob Seelöwen in der Höhle sind, hilft aber zumindest abzuwägen, ob sich ein Abstecher nach unten lohnt. Nachdem wir im Dezember dort waren, wurden wir mit einem riesigen Gebrülll und Gestank von ca. 140 Seelöwen begrüßt. Gut zu wissen: Mit dem Besuch der Sea Lion Caves greift man nicht in den natürlichen Lebensraum der Tiere ein, sondern beobachtet diese von einer Plattform aus. Ob dieser Stop ein Roadtrip-Highlight wird, bleibt jedem selbst überlassen. Wer mit Kindern unterwegs ist, könnte einen Abstecher dennoch in Erwägung ziehen.

Sea Lion Caves Oregon

Heceta Head Aussichtspunkt

Von der Treppe, die zum Höhleneingang führt, bietet sich zudem ein toller Blick auf das Heceta Head Lighthouse und Bed & Breakfast. Auch der Aussichtspunkt “Lighthouse and Sealion Beach Vantage Point” direkt am Highway 101 lohnt einen Stop.

Heceta Head Leuchtturm Aussichtspunkt

Anreise zum Heceta Head Lighthouse

Der Heceta Head Leuchtturm liegt auf halben Weg zwischen Yachats (22,5 km / 14 Meilen weiter nördlich) und Florence (19 km /12 Meilen weiter südlich). Die Abbiegung zum Leuchtturm befindet sich an der Haarnadelkurve an der Meilenmarkierung 178. Alle Übernachtungsgäste erhalten vor Anresie eine ausführliche Webgeschreibung. Tagesausflügler können den Parkplatz an der Cape Creek Bridge nutzen. In den stürmischen Wintermonaten kann es passieren, dass der Highway 101 gesperrt und somit der Zugang zum Leuchtturm nicht möglich ist. Es lohnt sich also über Wetter- und Straßenbedingungen informiert zu sein, vor allem wenn ihr den Leuchtturm auf eigene Faust erkunden möchtet. Gäste bekommen dann eine Nachricht vom Bed & Breakfast direkt und auch die Option umzubuchen oder zu stornieren.

Heceta Head Leuchtturm Anfahrt
Fun fact zum Schluss: Wie wird “Heceta” Head Leuchtturm ausgesprochen?

Auch wenn der Heceta Head Leuchtturm so viel Geschichte mit sich bringt. Eine der meist gestellten Fragen ist: “Wie spricht man Heceta Head Lighthouse aus?” Wer 5 Personen fragt, bekommt mindestens 10 Antworten. Also fragt am besten die Gastgeber selbst. Allerdings fällt auch deren Antwort vielfältig aus: “Ha – SEE – Ta” sagen die einen (und meisten), “HECK – ah – Ta” die anderen”.Heceta Head Leuchtturm Museum


Seid ihr neugierig geworden und wollt noch mehr über den Küstenabschnitt rund um den Heceta Head Leuchtturm erfahren? Dann hört in diese Folge des Remote Northwest Podcasts! #remote.NW

Johannes, Tom und Steffi haben die North Coast hinter sich gelassen und fahren weiter in Richtung Süden. Angefangen in Neskowin geht es diese Folge bis nach Florence. Stift zücken, notieren oder einfach nur in Gedanken mitreisen. Viel Spaß und bleibt gesund.

***

FRAGEN & KOMMENTARE? 

Seid ihr schon durch Oregon gereist und habt die Küste erkundet? Was sind eure Highlights? Hat euch der Artikel gefallen, oder sind noch Fragen offen? Lasst mir gerne einen Kommentar da und teilt den Artikel mit euren Freunden!

***

FÜR SPÄTER SPEICHERN? PIN IT! 

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Your link text