Banyan Tree Sanctuary – Paradiesgarten & Rückszugsort auf der Big Island, Hawaii
The Author behind Smile4Travel

I am Stefanie, my passion is my passport and travelling makes me smile since I have started exploring the world on my own back in 2007. Since then I have visited almost 40 countries and counting. As a travel enthusiast with a big love for writing and photography, my mission is to share my experiences, individual travel tips and personal insights combined with eye-catching pictures on my Blog and Instagram (German & English). Born in Thuringia,(Germany), I have lived in Würzburg, Cape Town, Frankfurt and Nuremberg. Now Shanghai (China) has become my new travel hub since the beginning of 2018. Just click to find out more about my person, the blog and my references.

Looking for a specific destination / topic?
Movies
Sumo Tournament Nagoya, Japan
Berlin Off Limits – Canon Deutschland

This post is also available in: English

Ward ihr schon einmal auf Hawaii? Wenn ja, wo habt ihr übernachtet? Meine erste Hawaii-Reise hat mich im November nach Maui und auf Hawaii Island geführt und ich habe es vorab alles andere als leicht empfunden schöne und erschwingliche Unterkünfte zu finden. Ich bin kein Fan von großen Hotelanlagen oder Resorts, sondern meist auf der Suche nach individuellen Unterkünften mit persönlichem Charakter. In den USA scheint es allerdings nicht ganz so einfach zu sein diese Art von Übernachtungsmöglichkeiten zu finden. Anders als ich es von meinen Reisen durch Asien und Europa gewohnt bin, wo kleine, individuellere oder gar familiengeführte (Boutique) Hotels und B&Bs leicht zu finden sind. Es scheint als lieben es die Amerikaner entweder in großen Hotelanlagen zu übernachten, wo kein Wunsch offen bleibt, oder in so genannten “Condos”. Apartmentanlagen, die viel Platz bieten und über mehrere Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche etc. verfügen. Definitiv eine gute Option, wenn man in einer größeren Gruppe oder als Familie reist. Für uns als Pärchen, die ihre Unterkünfte während einer Reise meist mehrfach wechseln, allerdings nicht unbedingt die Non-Plus-Ultra-Lösung. Unterkünfte mit etwas mehr Charakter, die zudem erschwinglich sind, sind eher die Seltenheit in Amerika. Diese Lektion musste ich während unseres Trips nach Seattle schon lernen. Bei der Planung für Hawaii hat mich diese Tatsache fast in die Verzweiflung getrieben. Bis ich schließlich auf einen Ort gestoßen bin, der perfekt für uns schien: Das Banyan Tree Sanctuary auf Hawaiis Big Island.

Banyan Tree Sanctuary

Wie sich das Banyan Tree Sanctuary als perfekte Wahl entpuppt hat

Lage: Der perfekte Ausgangsort um die westliche Seite der Big Island zu erkunden

Die Lage des Banyan Tree Sanctuary am Westhang des Hualalai Vulkans hat sich als perfekter Ausgangspunkt entpuppt, um den westlichen Teil von Hawaii Island in vier bis fünf Tagen zu erkunden. Der internatioanle Flughafen Kona, das Städtchen Kailua-Kona und einige Sandstrände im Westen der Insel sind innerhalb von nur 15 Minuten mit dem Auto erreichbar. Da es für uns auf Reisen dazu gehört unterschiedliche Orte zu erkunden und wir selten unsere gesamte Zeit an nur einem Ort verbringen, ist es kein Muss direkt an einem speziellen Strand zu übernachten. Noch dazu da Unterkünfte mit direkter Lage am Meer meist um einiges teuerer sind und dazu noch gut besucht. Das Banyan Tree Sanctuary hingegen ist in die saftig grünen Hügel eingebettet mit tollen Ausblicken auf den Pazifik, was es zu einem Ort der Ruhe macht – genau das, was ihr im Urlaub wollt, oder?

Banyan Tree SanctuaryBanyan Tree Sanctuary

Die Nähe zum Mamalahoa Highway ist außerdem ideal, wenn ihr die Stände im Süden erkunden möchtet, Richtung Norden nach Waimea, über die Saddle Road zu den Vulkanen Mauna Kea und Mauna Loa oder sogar bis in den Osten der Insel nach Hilo fahren wollt.

Banyan Tree Sanctuary

Ausstattung: Paradiesgarten und Ort der Meditation

Das Banyan Tree Sanctuary ist ein Paradiesgarten und Urlaubsunterkunft mit einer handvoll Gästezimmern und Suiten. Je nachdem was ihr bevorzugt könnt ihr ein Zimmer im Haupthaus mit Nähe zur Küche, Lounge, Pool, Parkplatz etc. oder einen Bungalow im Garten buchen. Das Grundstück wird von einem riesigen Banyanbaum überblickt, was der Unterkunft zum einen ihren Namen gibt, aber auch für die Lebendigkeit und beruhigende Wirkung steht. Trotz kleinen Ausmaßen und etwas Abgeschiedenheit, fehlt es an nichts.

Banyan Tree SanctuaryBanyan Tree Sanctuary Banyan Tree SanctuaryBanyan Tree SanctuaryBanyan Tree SanctuaryBanyan Tree Sanctuary

Es gibt einen chlorfreien Salzwasser-Pool und sogar einen Whirlpool sowie eine Sauna. Und auch wenn ihr euch nun fragt wozu man auf einer Insel mit alljährig tropischen Temperaturen einen beheizten Whirlpool und eine Sauna braucht. Ob ihr es glaubt oder nicht: Ihr werdet beides lieben! Stellt euch einen langen Tag unter Wasser vor: Nichts besseres als nach einem Tag Schnorcheln oder Tauchen im Whirlpool zu entspannen. Oder wie wäre es mit einer wärmenden Sauna nachdem ihr vom Sterne beobachten von den Bergen Mauna Kea oder Mauna zurückkommt. Auf 4.000 Meter (13.000 Fuß) Höhe wird es nämlich richtig kalt.

Banyan Tree Sanctuary PoolBanyan Tree Sanctuary

Der große Garten ist ein Paradies für jeden, der frische Früchte liebt. Papaya, Guave, Zitronen, Bananen, Kokosnüsse, Avocados, Brotfrüchte sind nur ein paar Beispiele für gesunde Schätze, die ihr pflücken und direkt verspeisen könnt. Das Banyan Tree Sanctuary ist übrigens ein veganer Hof und die Besitzer laden ihre Gäste ein während ihres Aufenthalts auf eine vegetarische Ernährung umzusteigen. Pflicht ist es jedoch nicht.

Banyan Tree Sanctuary Garden Banyan Tree Sanctuary GardenBanyan Tree Sanctuary Garden Banyan Tree Sanctuary Garden

Und schließlich ist da noch der kuppelförmige Raum der Entspannung, perfekt um Yoga zu machen, ein Buch zu lesen oder einfach nur etwas zu entspannen während die Sonnenstrahlen den Raum erhellen.

Banyan Tree Sanctuary YogaBanyan Tree Sanctuary YogaBanyan Tree Sanctuary Yoga

Die Gesichter hinter dem Banyan Tree Sanctuary

Egal wie toll und gut in Schuss gehalten eine Unterkunft ist, der richtige Wohlfühlfaktor kommt meist erst mit den Leuten, die die Unterkunft zu der gemacht haben, was sie ist. Ich mag es, wenn ich die Chance habe die Gesichter hinter charaktervollen Orten wie diesen kennen zu lernen. Im Banyan Tree Sanctuary werdet ihr auf jeden Fall die Möglichkeit dazu haben, denn die Besitzer leben ebenso auf dem Gelände. Aber keine Sorge: Es fühlt sich nicht merkwürdig an, dass sie in der Nähe sind, während ihr frühstückt, am Pool liegt oder durch den Garten spaziert.

Banyan Tree SanctuaryNo matter how beautiful a place is and how great it is maintained the real feel-good factor comes with the people who created and made this place what it is today. I always love to meet the people behind characteristic places like this one. It´s interesting to hear their story and understand how the place you are staying at shaped up over the years. At Banyan Tree Sanctuary you will definitely get a chance to do so as the owners stay at the farm as well. But don´t worry it doesn´t feel odd to have them around when you have your breakfast, relax at the pool or take a stroll in their garden.

Maggie, Rae und Benjamin sind einfach großartig. Es fühlt sich so an als wären sie überall und zugleich nirgendwo, doch es fehlt an nichts. Und falls ihr doch einmal etwas vermisst, nutzt einfach das weiße Board im Eingangsbereich zur Kommunikation. Zusammen haben die drei ein ganzheitliches und nachhaltiges Modell geschaffen, um im Einklang mit der Natur zu leben.

Banyan Tree Sanctuary

Mit ihrem veganen Lebensstil, Solarstrom, einem eingebauten Kompostiersystem etc. schaffen sie es einen nur geringen CO2-Fußabdruck zu hinterlassen und ermutigen jeden Gast auch etwas zu tun. Banyan Tree Sanctuary ist also nicht nur ein toller Rückzugsort für einen entspannten Urlaub auf Hawaii, sondern auch Inspirationsquelle für einen gesünderen und nachhaltigeren Lebensstil.

Banyan Tree Sanctuary Banyan Tree Sanctuary


***

OFFENLEGUNG

Unser Aufenthalt auf Hawaii Island wurde von Banyan Tree Sanctuary unterstützt. Dieser Artikel spiegelt dennoch selbstverständlich ausschließlich meine persönliche Meinung und Eindrücke wider, wie alle Beiträge auf diesem Blog.

***

FRAGEN & KOMMENTARE? 

Ward ihr schon einmal auf Hawaii und habt Übernachtungstipps? Was sind eure Highlights? Hat euch der Artikel gefallen, oder sind noch Fragen offen? Lasst mir gerne einen Kommentar da und teilt den Artikel mit euren Freunden!

***

FÜR SPÄTER SPEICHERN? PIN IT!

Banyan Tree Sanctuary Hawaii
Banyan Tree Sanctuary Hawaii

***

 – SMILE4TRAVEL NEWSLETTER –

Werde Teil der Smile4Travel Community – folge mir auf Facebook & Instagram und abonniere meinen Newsletter, um keine Smile4Travel-Abenteuer zu verpassen! Kein Spam, versprochen!

[mailpoet_form id=”1″]

 

 

Total
7
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Your link text