10 Dinge, die die Lykische Küste unvergleichbar machen
The Author behind Smile4Travel

I am Stefanie, my passion is my passport and travelling makes me smile since I have started exploring the world on my own back in 2007. Since then I have visited almost 40 countries and counting. As a travel enthusiast with a big love for writing and photography, my mission is to share my experiences, individual travel tips and personal insights combined with eye-catching pictures on my Blog and Instagram (German & English). Born in Thuringia,(Germany), I have lived in Würzburg, Cape Town, Frankfurt and Nuremberg. Now Shanghai (China) has become my new travel hub since the beginning of 2018. Just click to find out more about my person, the blog and my references.

Looking for a specific destination / topic?
Movies
Sumo Tournament Nagoya, Japan
Berlin Off Limits – Canon Deutschland
… und warum es sich lohnt die Lykische Küste mit dem Mietwagen zu erkunden:

1. Der Strand und die Blaue Lagune von Ölüdeniz

Einer der schönsten und meist fotografierten Strände der Türkei heißt es, sei die Bucht von Ölüdeniz mit ihrer zum Naturschutzgebiet erklärten Lagune, die besonders von oben aufgenommen tatsächlich wie aus dem Bilderbuch aussieht. Am Fuße des Babadağ ist damit ein Urlaubsort entstanden, der Sonnenhungrige und Sportler gleichermaßen anzieht.
Lykische Küste - Bucht von Ölüdeniz

2. Paragliding über die Lykische Küste

Gleitschirmfliegen vom knapp 2.000 Meter hohen Babadağ gehört zu den Attraktionen von Ölüdeniz. Kein Wunder: Es ist nicht nur einer der längsten Gleitschirmflüge der Welt, der hier aufgrund von Klima und Höhe des Hausbergs von Ölüdeniz möglich ist. Unmittelbar nach dem Start lassen traumhafte Aussichten über das waldige Gebirge, die azurblaue Küste und die malerische Bucht von Ölüdeniz  abenteuerlustige Herzen höher schlagen.
Lykische Küste - Paragliding Lykische Küste - Paragliding

3. Türkisches Bad & Hammam

Was tun, wenn das Wetter nicht 100%ig optimal ist: Sich im Türkischen Bad verwöhnen lassen. Türkische Bäder inklusive Hammam (orientalisches Dampfbad) sind wichtiger Bestandteil der islamischen Körperkultur und deshalb auch in der Türkei weit verbreitet. An der Lykischen Küste, insbesondere in Ölüdeniz gibt es eine hohe Dichte an Türkischen Bädern. Also worauf warten?  Ganzkörper-Peeling mit anschließender Seifenmassage, Schwitzen und Reinigen ist gut für Haut und Geist. Wer noch eine Ganzkörpermassage oben drauf legt, fühlt sich im Anschluss wie neugeboren. Praktischer Nebeneffekt: Die Urlaubsbräune hält länger, sagt zumindest das Sanctury Day Spa in Ölüdeniz, in dem wir uns haben verwöhnen lassen.

4. Fethiye: Hafen und Fischmarkt

Fethiye – die Metropole an der Lykischen Küste – lohnt so oder so für einen Ausflug. Einfach nur, um ein bisschen am Hafen zu flanieren, die zahlreichen Yachten zu bestaunen und bei einem frisch gepressten Orangensaft die sanfte Meeresbrise zu genießen.
Lykische Küste - Fethiye
Tuerkei_Fethiye_01_Hafen (7)
Wer auf frischen Fisch steht, sollte sich den Fischmarkt von Fethiye nicht entgehen lassen! Hier sucht man sich frisch gefangene Meeresfrüchte an einer der Theken in der Mitte des schattigen Hinterhofes aus. In einem der rund herum gelegenen Restaurants gibt man seine Ausbeute dann zum Zubereiten ab. Für nur 6 Türkische Lira pro Person (ca.2 Euro) werden Fisch, Scampi etc. zubereitet. Frischer, günstiger und leckerer geht es nicht!
Lykische Küste - Fethiye Fischmarkt
Lykische Küste - Fethiye Fischmarkt
Achtung: Der Fischmarkt befindet sich hinter dem Hafen und hat nichts mit dem Wochenmarkt am Dienstag zu tun!

5. Wochenmarkt in Fethiye

Wer seinen Ausflug nach Fethiye auf einen Dienstag legt, hat zudem die Möglichkeit über den Wochenmarkt zu schlendern, mit Einheimischen zu feilschen und die ein oder andere Leckerei zu erstehen.
Lykische Küste - Fethiye Wochenmarkt
Besonders gut gefallen hat mir der kleine Restaurantbereich direkt am Fluss, wo man zwischen türkischen Familien frisch zubereitete Köstlichkeiten genießen kann.
Lykische Küste - Fethiye Wochenmarkt

6. Lykische Siedlung Termessos & Felsengräber

Fethiye wartet mit noch einer weiteren Attraktivität auf: in Felsen gehauene Höhlengräber aus dem 4. Jahrhundert vor Christus. Ohne großen Trubel lassen sich hier die Höhlengräber bewundern. Mit Sicherheit sind sie nicht so spektakulär wie die antike Stadt Myra mit ihren lykischen Grabbauten. Aber dafür ganz einfach zu Fuß erreichbar und gut sichtbar.
Lykische Küste - Fethiye Felsengräber
Netter Nebeneffekt: So schlendert man etwas durch die Gassen von Fethiye und bekommt einen kleinen Einblick in das Leben der Türken.
Lykische Küste - Fethiye
Lykische Küste - Fethiye
Außerdem hat man vom Fuß der Gräber aus einen tollen Ausblick über die Hafenstadt.
Lykische Küste - Fethiye

7. Lykischer Weg

Wer auf antiken Handelswegen wandeln möchte, kann direkt oberhalb von Ölüdeniz auf der ersten Etappe des insgesamt 500 km langen Lykischen Weges wandern. Wer ein Mietauto hat, fährt in nur 5 Minuten vom Strand von Ölüdeniz bergauf zum Hotel Montana. Dort rechts abbiegen und Richtung “Lucian Way” fahren. Nach ca. 1 km kommt man zu einem kleinen Parkplatz, von wo aus man direkt losmaschieren kann. Das Tolle: Man muss hier gar nicht allzu weit laufen, um grandiose Ausblicke über Ölüdeniz, die Blaue Lagune und das Butterfly Valley zu genießen.
Lykische Küste - Lykischer Weg

8. Tauchen bei Kaş

Eines der bestes Tauchgebiete der Türkei liegt gut 100 km und knapp 2 Autostunden von Ölüdeniz entfernt. Die Anreise lohnt sich: bis zu 30 Meter Sicht und glasklares Wasser, das vom tiefen Blau bis hin zu sanften Türkis-Tönen schimmert.
Lykische Küste - Kas Tauchen
Die Unterwasserwelt ist hier zwar nicht so bunt wie in Ägypten oder in tropischen Tauchgebieten. Ein 23 Meter tiefer Canyon, durch den man tauchen kann, Wrackteile von Flugzeugen und Schiffen sowie eine unfassbar gute Sicht machen die Küstengebiete vor Kaş dennoch attraktiv. Und mit etwas Glück begegnet man sogar der Unechten Karettschildkröte. Wir hatten zwar leider nicht das Glück, aber trotzdem ein tolles Taucherlebnis!
Lykische Küste - Kas Tauchen
Lykische Küste - Kas Tauchen
Lykische Küste - Kas Tauchen
Empfehlung: Sundiving, Tauchbasis auf der Anlage von Kaş-Camping.

9. Kaş – kopfsteingepflasterte Gassen und osmanische Häuser

Auch Kas selbst lohnt sich zu erkunden! Relativ wenige Touristen zieht es in das Hafenstädtchen, da Kaş genau in der Mitte der Flughäfen Antalya und Dalaman liegt und damit von beiden relativ weit entfernt ist. Dafür trifft man hier eher Individualreisende, Segler und Camper.
Lykische Küste _ Kas
Kaş ist ein Künstlerort. Anstatt schrillen Souvenirs und Tanzbars findet man hier kleine Handwerker-Läden, liebevoll Handgemachtes und Schönes, ruhige Restaurants mit beschaulichen Gärten oder Hinterhöfen sowie einen kleinen Hafen.
Lykische Küste _ Kas
Lykische Küste _ Kas
Lykische Küste _ Kas

10. Strand von Patara

Wer denkt in der Türkei gibt es nur All Inclusive Hotels und von Touristen übervölkerte Strände, der irrt! Grundsätzlich ist die Lykische Küste nämlich weniger stark durch den Massen-Tourismus geprägt wie die Türkische Riviera. Und dieser Strand ist wirklich etwas ganz Besonderes!
Lykische Küste -Patara
Lykische Küste -Patara
Der Unechten Karettschildkröte ist es zu verdanken, dass der 20 km lange Strand zum Naturschutzgebiet erklärt wurde – und deshalb so unberührt ist, wie es viele der Strände und Buchten in der Gegend vor 50 Jahren noch waren.
Die Türkei ist eben doch viel mehr als nur Bade-Destination mit weiten Sandstränden und einer hohen Hoteldichte!
Alle Fotogalerien von Ölüdeniz, Fethiye bis Kaş findet ihr hier.
2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Your link text