Ungewöhnlich übernachten (3/4): Traditionell & authentisch

Ungewöhnlich übernachten: Für manche bedeutet “ungewöhnlich” an einem außergewöhnlichen Ort zu nächtigen und damit eine ganz neue Erfahrung zu machen. Vielleicht im Dschungel – der Natur ganz nah, vielleicht über den Wolken oder direkt bei Einheimischen, auf einem Schloss oder einem Hausboot. Für die einen ist “ungewöhlich übernachten” luxuriös, für die anderen hingegen ist “back to the roots” eine ganz außergewöhnliche Erfahrung. Nach den ersten  Teilen ´Luxus pur´ und ´Glamping´meiner Serie “Ungewöhnlich übernachten” sind die nachfolgenden Schlafplätze in ihren Heimatländern keineswegs ungewöhnlich. Uns Europäer hingegen bieten sie die Gelegenheit in die Traditionen und Lebensweisen unserer Gastgeber einzutauchen.

Ungewöhnlich übernachten in Indonesien: Im Klotok auf den Flüssen von Kalimantan

Klotok: Ein hölzernes Boot, das von den Einheimischen zum Navigieren auf den Flüssen Indonesiens genutzt wird. Im südlichen Teil Borneos, im indonesischen Kalimantan, können auch Reisende diese Holzboote als Fortbewegungsmittel und gleichzeitig Schlafplatz nutzen und so in die Tiefen des indonesischen Dschungels eintauchen.

Ungewöhnlich übernachten: Indonesien_Kalimantan_Tanjung_Putin_NP (176)

Im Tanjung Putin Nationalpark haben wir uns auf einem dieser Holzboote auf die Spuren von Nasenaffen und Orang-Utans gemacht und uns – ausgestattet mit Trinkwasser und Lebensmittel für mehrere Tage – in die Obhut der Einheimischen begeben. Köchin, Kapitän und Assistent sorgen für eine reibungslose Flussfahrt auf dem schwarzen Fluss Sekonyer, während sich unser Guide Marwadi darum kümmert, dass wir auch die in den Bäumen verborgenen Menschenaffen entdecken. Und so schipperten wir tagsüber entspannt über den Fluss, besuchten an verschiedenen Anlegestellen die wahren Hüter des Regenwaldes in ihrem natürlichen Lebensraum: die Orang Utans. Und nächtigten schließlich umgeben von Makakken, Nasenaffen, Krokodilen und verschiedensten Vogelarten auf der Lebensader des Tanjung Putin Nationaparkes – ein wahrhaft einzigartiges Erlebnis.

Nassenaffen Tanjung Putin NP

Indonesien_Kalimantan_Tanjung_Putin_NP (4)

Das Besondere: Während der Flusstour ist man von allen möglichen äußeren Störfaktoren abgeschnitten. Ohne Handy, Internet & Co gelingt es, sich voll und ganz auf die Umgebung mit all ihren Geräuschen einzulassen und so der Natur und ihren endemischen Bewohnern ganz nah zu kommen.

Lesetipp: Mein Gastartikel auf dem Indonesien-Blog Indojunkie mit zahlreichen Tipps zur Anreise, Buchungsmöglichkeiten und Wissenswertem zu den Orang Utan-Rehabilitationszentren.

Ungewöhnlich übernachten in Japan: Mutter Erde ganz nah – Nachtruhe auf Futon

Ungewöhlich übernachten_Japan_Fuji_FutonEine Reise durch Japan ist an sich schon etwas ganz besonderes: Sprache und Schriftzeichen unterscheiden sich komplett von unserer westlichen Welt, Ess- und Trinkkultur sind eine völlig andere – Religion, Kriegs- und Kampfkunst prägen das Land der aufgehenden Sonne genau so wie jahrhundertealte Kunst und Traditionen, ein ausgeprägtes Hygiene-Bewusstsein (siehe japanische Onsen und traditionelle Badehäuser) sowie eine einzigartige Wohnkultur. Reist man außerhalb der Großstädte durch Japan, taucht man schnell ein in die seit Urzeiten gehüteten und streng bewahrten Traditionen. Auch beim Thema Übernachten bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an der Wohnkultur der Japaner teilzuhaben. Aus Reisstroh gefertigte Matten, besser bekannt als Tatami, sind fester Bestandteil in traditionell gestalteten japanischen Gästezimmern. Am Abend wird ein Futon darüber ausgerollt und schon ist die Schlafstätte gerichtet.

Ungewöhnlich Übernachten: Ruhebereich Onsen
Tatami-Matten sind auch in den meisten Ruheräume in japanischen (Onsen)-Bädern weit verbreitet.

Das Besondere: Zu finden ist diese einfache, aber durchaus bequeme und zudem platzsparende Schlafmöglichkeit im ganzen Land, vor allem in Ryokans (japanisch für “Reisegasthaus”, also ein traditionelles, familiäres japanisches Hotel).

Ungewöhnlich übernachten auf Kuba: Privat absteigen in den Casas Particulares

Casa Particular ist spanisch und bedeutet Privathaus. Eine Mischung aus Couchsurfing und Bed & Breakfast. Nur mit dem bemerkenswerten Unterschied, dass es diese in Kuba weit verbreitete Alternative zu prunkvollen Hotels schon viel länger gibt als Internetzugang und die kommerzielle Variante des Gastfreundschafts-Netzwerkes Couchsurfing bei uns bekannt ist.

So unkompliziert und im Einklang mit den Gewohn- und Gepflogenheiten der einheimischen Bevölkerung reist es sich in kaum einen anderen Land. Genau deshalb ist diese Reiseart für mich die einzig wahre, um Kuba zu erkunden. Zudem ist diese Übernachtungsmöglichkeit auf Kuba so flächendeckend etabliert, dass man nirgendwo Probleme hat ein freies Gästezimmer zu bekommen. Es gibt zahlreiche Gastgeber-Verzeichnisse und in jeden guten Reiseführer sind Casas Particulares mit Kontaktmöglichkeit gelistet.

Ungewöhnlich übernachten auf Kuba (48)
Dachterrasse Casa Particular “El Balcón”, Viñales, Pinar del Río, Kuba

Tipp: Einen Tag vorab oder am Anreisetag direkt beim Gastgeber anrufen und Zimmer reservieren. Falls die gewünschte Casa Particular schon vergeben sein sollte, kennt jeder Hausherr mindestens eine Hand voll befreundeter Vermieter in der näheren Umgebung.

Das Besondere: Auf diese Art lebt, isst und schläft man direkt mit den Kubanern unter einem Dach und bekommt die Gastfreundschaft der Inselbewohner jeden Tag aufs Neue zu spüren.

Kuba (74)
Paladar Sol y Son, Trinidad, Kuba

Ebenso empfehlenswert auf einer Kuba-Reise ist die Einkehr in den so genannten Paladares (privat geführte Restaurants), meist kleine Familienbetriebe. Die beste Möglichkeit, um hausgemachte, authentische und absolut leckere kubanische Küche zu genießen. Mein Lieblings-Paladar habe ich in Trinidad entdeckt: Son y Sol, hier isst es sich wie in einem kleinen kolonialen Museum. ¡Que aproveche!

Kuba_TrinidadPaladar_Sol y Son

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Your link text