Ungewöhnlich übernachten (2/4): Glamping
The Author behind Smile4Travel

I am Stefanie, my passion is my passport and travelling makes me smile since I have started exploring the world on my own back in 2007. Since then I have visited almost 40 countries and counting. As a travel enthusiast with a big love for writing and photography, my mission is to share my experiences, individual travel tips and personal insights combined with eye-catching pictures on my Blog and Instagram (German & English). Born in Thuringia,(Germany), I have lived in Würzburg, Cape Town, Frankfurt and Nuremberg. Now Shanghai (China) has become my new travel hub since the beginning of 2018. Just click to find out more about my person, the blog and my references.

Looking for a specific destination / topic?
Movies
Sumo Tournament Nagoya, Japan
Berlin Off Limits – Canon Deutschland

Ungewöhnlich übernachten: Für manche bedeutet “ungewöhnlich” an einem außergewöhnlichen Ort zu nächtigen und damit eine ganz neue Erfahrung zu machen. Vielleicht im Dschungel – der Natur ganz nah, vielleicht über den Wolken oder direkt bei Einheimischen, auf einem Schloss oder einem Hausboot. Für die einen ist “ungewöhlich übernachten” luxuriös, für die anderen hingegen ist “back to the roots” eine ganz außergewöhnliche Erfahrung. Nach dem ersten Teil ´Luxus pur´meiner Serie “Ungewöhnlich übernachten” stelle ich euch nun drei Möglichkeiten für `Glamping´ vor, also glamouröses Camping. Für alle geeignet, die eine Alternative zum gewöhnlichen Hotel suchen, ohne sich dabei gleich auf dem Campingplatz niederzulassen.

Ungewöhnlich Übernachten in Österreich

Alpencamping Nenzing

“Dieser Campingplatz ist alles andere als der Benchmark!”, versichern uns Caroline und Chris, denen wir unser erstes richtiges Camping-Wochenende zu verdanken haben. Und das liegt nicht nur an ihrem nagelneuen VW-Bus, in dem wir locker zu Viert Platz finden.

Oesterreich_Nenzing_Clamping (2)

Das Alpencamping Nenzing war ein absoluter Glückstreffer für unseren kurzen Hiking-Urlaub. Unweit des Bodensee liegt der 5-Sterne-Campingplatz im Vorarlberg inmitten von grünen Berggipfeln und muss aus vielerlei Gründen in die Kategorie “Glamping” einsortiert werden: Oesterreich_Nenzing_Clamping (5)Terrassenförmig angeordnet liegen die Stellplätze am Hang und garantieren so freie Sicht auf die umliegende Bergwelt. Die Sanitäranlagen sind geräumig und vor allem sauber. Das Restaurant lädt mittags wie abends zum Schlemmen ein, wenn mal eine Abwechslung zum Camping-Kocher nötig wird. Im kleinen Alpladen gibt es nicht nur Souvenirs, sondern auch allerlei Nützliches  und jeden Morgen frische Brötchen – ein absoluter Camping-Luxus. Doch das Alpencamping Nenzing wäre nicht mit fünf Sternen ausgezeichnet, wenn es nicht wirklich noch etwas Luxuriöses zu bieten hätte. Und das sind definitiv das kleine Hallenbad und der beheizte Außenpool, die kostenfrei genutzt werden können. Ob im heißen Sommer als Abkühlung oder als Wohltat nach einer langen Wanderung: Das Schwimmbad ist definitiv top! Und für alle Wellness-Liebhaber bietet der Campingplatz gegen Gebühr sogar eine Sauna-Landschaft, in der man die Seele baumeln lassen kann.
Oesterreich_Nenzing_Clamping (43)

Die Lage des Alpencampings bildet schließlich das letzte i-Tüpfelchen: Das Wandergebiet “Nenzinger Himmel” ist nur wenige Kilometer entfernt. Und auch direkt loswandern ist kein Problem: Zahlreiche Wanderrouten führen unmittelbar vom Alpencamping Nenzing aus in verschiedenste Richtungen. Die 1.924 Meter hohe Mondspitze beispielsweise ist für ambitionierte Wanderer in einem Tagesmarsch durchaus machbar. Die gut 1.500 zu überwindenden Höhenmeter werden mit einem 5-Täler-Panoramablick belohnt.
Oesterreich_Nenzing_Clamping (16)

Saftig grüne Wiesen, traumhafte Aussichten, ein genialer Stellplatz und angenehme Mitcamper: Mehr Glamping geht nicht!

Ungewöhnlich übernachten in Belgien

Brügge: Boot-Hotel “De Barge”

Brügge – das kleine, mittelalterliche und gut erhaltene belgische Städtchen, durchzogen von unzähligen Kanälen und umringt von einem einzigen Wassergraben, dem Brügge-Gent-Kanal, ist bekannt und beliebt als das `Venedig des Nordens´. Eine Übernachtungsmöglichkeit auf dem Wasser muss also her, das ist für mich ganz klar. Doch leider gar nicht so einfach wie gedacht. Dass man in Brügge sowohl günstig als auch hoch exklusiv übernachten kann, steht außer Frage! Doch wer glaubt, in Brügge wimmelt es genauso an Hausbooten wie an den Booten für Grachtenfahrten, der irrt! Nach etwas Recherche finde ich jedoch das Boot-Hotel “De Barge”.

Ungewöhnlich übernachten Boot-Hotel Brügge

Das Boot liegt außerhalb der alten Stadtmauern und somit außerhalb des touristischen Zentrums. Das heißt: Geschlafen, gefrühstückt und relaxed wird abseits der Touristen-Scharen und man ist trotzdem mittendrin – ein nicht zu vernachlässigender Aspekt, denn:

Brügge ist DIE Sehenswürdigkeit in Belgien und wird nicht erst seit dem Blockbuster von 2009 “Brügge sehen und sterben” (mit Colin Farrell) von internationalen Reisenden besucht, fotografiert und bestaunt. Und das Skurrile: Sehr viele Besucher kommen nur für einen Tagesausflug, um sich das wie aus einem Märchen erhaltene Städtchen anzusehen. Viele reisen noch vor Sonnenuntergang wieder zurück nach Brüssel, Amsterdam oder in andere Touristenstädte in nicht allzu weiter Entfernung. Welch eine Schande, finde ich! Nicht dass es in der Stadt nicht genügend Übernachtungsmöglichkeiten gäbe, aber der internationale Reisende hat anscheinend doch mehr als nur das kleine Brügge auf seiner Bucketlist, unter dem Punkt “mittelalterlich geprägtes Europa”. Ich allerdings wollte auf meiner Tour durch Belgien das sagenumwobene Städtchen etwas genauer betrachten und habe mich deshalb in dieser Kajüte vor den Toren Brügges eingebucht:

Ungewöhnlich übernachten Hotel De Barge Brügge

Das Besondere: Die kleine Kajüte bietet alles, was man braucht: eigenes Bad mit Toilette, Dusche und Waschbecken sowie zwei orange-leuchtende Schwimmwesten. In nur wenigen Geh-Minuten erreicht man den historischen Stadtkern.

Ungewöhnlich übernachten in Deutschland

Steigerwald: Schloss Frankenberg

Der Traum eines jeden Mädchens: einmal auf einem richtigen Schloss übernachten und sich dabei wie eine Prinzessin fühlen. Das geht zum Beispiel auf Schloss Frankenberg im südlichen Steigerwald. Das Landrefugium ist eingebettet in Weinberge und liegt idyllisch im Städtedreieck Würzburg, Rothenburg ob der Tauber und Nürnberg. Somit ist das Schloss Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen in die nahe gelegenen Weingegenden und fränkischen Städteperlen.

Ungewöhnlich übernachten Schloss Frankenberg

Einst bewohnt von den Fürstbischöfen von Würzburg, können heute sogar Normalsterbliche auf dem Schloss übernachten: Die in den 1990ern sanierten Räume der Vorburg werden als Ferienwohnungen vermietet. Insgesamt fünf Apartments und Suiten im Torhaus mit Blick auf das Renaissanceschloss können dort gebucht werden. Eine vollständig möblierte Küche, Sitzecke und Fernseher sind selbstverständlich. Einige der Apartments sind sogar mit einem offenem Kamin und separaten Schlafzimmern sowie mehreren Bädern ausgestattet. Auf Wunsch gibt es auch ein königliches Frühstück mit regionalen Produkten.

Das Besondere: Die idyllische Lage und die nicht allzu große Bekanntheit des Schlosses sorgen dafür, dass sich der Schlossbesuch tatsächlich außergewöhnlich anfühlt.

Tripsdrill: Schäferwagen

Wer eine Übernachtungsmöglichkeit der ganz anderen Art sucht, ist im Natur-Resort Tripsdrill richtig. Dort stehen mehrere voll ausgestattete Schäferwägen, Nachfolgemodelle eines der ältesten Fahrzeuge der Menschheit – dem Schäferkarren. Dieser Wohn- und Schlafplatz ist heutzutage vielleicht nicht mehr ganz “up to date”, aber früher durchaus Standard für Wanderschäfer. Und so ungemütlich war es in einem Schäferwagen anscheinend gar nicht! Schließlich nächtigen in den ca. 13 Quadratmeter kleinen Wägen heutzutage bis zu fünf Personen. Bucht man eine Übernachtung, frühstückt man in der parkeigenen Wildsau-Schenke, einer urigen Holzhütte mitten im Wald. Wer es doch etwas geräumiger und nicht weniger abenteuerlich möchte, entscheidet sich für eines der Baumhäuser und genießt Hotelkomfort in luftiger Höhe. Außerdem wartet noch eine  andere Attraktion: Im direkt angrenzenden Wildparadies können auch Braunbären, Polarwölfe und Yaks bewundert werden.

Ungewöhnlich übernachten Tripsdrill Schäferwagen

Das Besondere: Der Naturpark Tripsdrill liegt direkt neben dem gleichnamigen Erlebnispark und ist somit ein tolles Ausflugsziel für kleine und große Kinder, Glamper und Abenteuerlustige, die nicht bis ans andere Ende der Welt reisen wollen – wie dieser Artikel zeigt.

Total
0
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Your link text