Inselhopping Kykladen: Íos, die Ungehaltene

Íos gilt neben Mýkonos als die Party-Insel unter den Kykladen. Besonders viele junge Leute aus ganz Europa zieht es auf die kleine Insel, die in den 70er Jahren vor allem bei den Hippies beliebt war und später von den Backpackern entdeckt wurde. Unsere Unterkunft: Hotel Kolitsani View, etwas abseits des Ortskerns, der mit Anbruch der Dunkelheit von den partyhungrigen Teenagern belagert wird. Von unserem Zimmer aus haben wir einen wunderbaren Blick auf die Kolitsáni-Bucht, den Milopótas-Strand bis nach Santoríni. Ein Ort zum Relaxen also.

Hotel Kolitsani View
Hotel Kolitsani View

Die Chóra von Íos ist klein und überschaubar. Zwischen Hauptplatz, Oberer Platz und Windmühlenplatz locken kleine Geschäfte, Cafés und Tavernen.

Ios Chora
Chora
Ios Windmühlenplatz
Windmühlenplatz

Der Aufstieg zur Kirche Panagía Gremiótissa führt durch enge Gassen. Wäsche hängt an den Leinen vor den kleinen Wohnhäusern, Katzen machen Siesta. Oben angekommen wird man mit einem Ausblick auf die Chóra, den Windmühlenplatz und den Naturhafen belohnt.

Ios Chora

Die weißen Kuben-Häuser und die blauen Kirchen-Kuppeln sind ein perfektes Beispiel für die Kykladen-Architektur.

Greece_03_Ios (24)

Nachts verwandeln sich die Party-Hungrigen die Gassen in eine Party-Meile. Wir ziehen uns auf unseren Balkon zurück und genießen die Ruhe, bevor wir weiterreisen auf eine noch kleinere Insel.

Weiterlesen: Folégandros – die Unbekannte

Please install and activate Powerkit plugin from Appearance → Install Plugins. And activate Opt-in Forms module.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.