Auf Tuchfühlung mit Chinas ethnischen Minderheiten
The Author behind Smile4Travel

I am Stefanie, my passion is my passport and travelling makes me smile since I have started exploring the world on my own back in 2007. Since then I have visited almost 40 countries and counting. As a travel enthusiast with a big love for writing and photography, my mission is to share my experiences, individual travel tips and personal insights combined with eye-catching pictures on my Blog and Instagram (German & English). Born in Thuringia,(Germany), I have lived in Würzburg, Cape Town, Frankfurt and Nuremberg. Now Shanghai (China) has become my new travel hub since the beginning of 2018. Just click to find out more about my person, the blog and my references.

Looking for a specific destination / topic?
Movies
Sumo Tournament Nagoya, Japan
Berlin Off Limits – Canon Deutschland

This post is also available in: English

1,3 Milliarden Menschen leben in der Volksrepublik China. Dabei bilden Han-Chinesen mit einem Anteil von 91,5 Prozent den Großteil der Bevölkerung. Doch neben ihnen existieren noch weitere 55 ethnische Minderheiten, die ein autonomes Leben führen. Kultur, Traditionen und sogar die Sprache unterscheiden sich merklich. Allein in der Provinz Guizhou sind 48 unterschiedliche Volksstämme heimisch. Vor allem im Osten der Provinz, in den Bergregionen rund um Kaili, haben sich schon vor Tausenden von Jahren die Miao angesiedelt. In einem Gebiet, in dem es keine Ebenen gibt, waren die Miao schon immer Meister der Landwirtschaft, indem sie in Balance mit der Natur lebten und ihre vielfältigen Kenntnisse von Generation zu Generation weitergaben. Und so weist jede Volksgruppe ihre eigenen Besonderheiten auf. Das Volk der Miao ist vor allem für seine kulturellen Tänze bekannt, währen sich die Dong beispielsweise durch ihre einzigartigen Gesangskünste auszeichnen und die Buyi hervorragende Fähigkeiten im Druckhandwerk besitzen.

Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou

Zwischen Reiswein & Folklore

Mein erstes Ziel auf dieser Reise durch Guizhou ist das Miao Dorf Langde, ca. 50 km nördlich von Kaili. Unsere Gruppe erreicht Langde Miao Village am Vormittag und ich bin geplättet vom Empfang, den uns die Dorfbewohner bereiten. Um ein vielfaches mehr traditionell gekleidete Dorfbewohner als Gäste empfangen uns mit Musik und ihrem Lieblingsgetränk: Reiswein. Während die in schlichten, dunkelblauen Roben gekleideten Männer das traditionell aus Bambus gefertigte Instrument “Lusheng” spielen, blockieren die bunt gekleideten und mit Silber prunkvoll geschmückten Damen die Stufen zum Dorf hinauf. Es gibt kein Durchkommen ohne nicht einen großen Schluck vom Reiswein probiert zu haben. Willkommen in Langde Miao Village, willkommen zur traditionellen “Lanmen Jiu” Zeremonie!

Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village GuizhouChinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village GuizhouChinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou

Im Dorf angekommen geht es direkt weiter: Dutzende Miao tanzen und singen auf dem runden Platz in der Ortsmitte, um uns in Langde willkommen zu heißen. Vor allem die älteren Männer und Frauen singe in Miao-Sprache das so genannte „Alte Lied“, das die Geschichte des Volkes erzählt.

Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village GuizhouChinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village GuizhouChinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou

Tipps für individuell Reisende: Langde Miao Village ist mit dem Bus von Kaili aus erreichbar. Die Willkommens-Ritual “Lanmen Jiu” findet täglich von 11:00 bis 11:30 Uhr statt – die Zeremonie im Dorf  direkt im Anschluss sowie noch ein weiteres mal am Nachmittag gegen 16 Uhr, sobald genug Zuschauer anwesend sind . Und danach? Die perfekte Zeit, für ein warmes Mittag- oder Abendessen. Und auch hier gibt es einen signifikanten Unterschied zum klassischem gemeinsamen chinesischen Mahl: Gegessen wird nicht am runden Drehtisch, sondern am „langen Tisch“, an dem alle aufgereiht auf kleinen Hockern sitzen.

Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou

Wer etwas Zeit hat, sollte auf jeden Fall das Dorf noch weiter erkunden. Wenig kommerzialisiert geht es in Langde Gott sei Dank noch zu, sodass man gemütlich durch die Gassen schlendern und den ein oder anderen Ausblick genießen kann, ohne dabei von Souvenier-Shops oder eifrigen Verkäufern umgeben zu sein.

Langde Miao Village Guizhou Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou Chinas ethnische Minderheiten im Langde Miao Village Guizhou

Historisches Zentrum der Miao

Zhenyuan liegt im Osten der Provinz Guizhou und war über lange Zeit historisches Zentrum für das Volk der Miao. Von Bergen umgeben und geschützt, sowie vom Wuyang-Fluss durchzogen, war Zhenyuan in früheren Zeiten eine wichtige Land-Wasser-Verbindung. Auch wenn die Stadt nur 3,1 Quadratkilometer groß ist, birgt sie einige historische Sehenswürdigkeiten. Der perfekte Ort, um in das traditionelle China einzutauchen, das ihr vielleicht aus Geschichtsbüchern kennt oder mit fiktiven Geschichten aus Fernost in Verbindung bringt.

Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan GuizhouChinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou

Für mich fühlte sich der Spaziergang entlang des Flussufers an als wäre ich sehr weit in Zeit und Raum zurückgereist. Und auch wenn ich definitiv kein Liebhaber von Regen bin: Die mit Nebel behangenen Berge und die trübe Atmosphäre haben für mich genau die richtige Stimmung an diesem Ort erzeugt.

Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou

Ein lohnenswerter Blick über Zhenyuan, den Wuyang Fluss und die Zhusheng Brücke eröffnet sich einem von der “Black Dragon Cave” (Qinglong Cave), einem alten Tempelkomplex, der in den Zhonghe Berg eingelassen ist.

Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou Chinas ethnische Minderheiten Zhenyuan Guizhou

Schweinefüße & kleine Chinesische Mauer

Ein guter Ausgangspunkt Guizhou zu bereisen ist die Provinzhauptstadt Guiyan. Wer bereits hier einen kleinen Abstecher in eine chinesische Altstadt machen möchte, kann die ca. 30 km entfernte Qingyan Ancient Town besuchen, die 1378 ursprünglich aus Militär-Gründen errichtet wurde. So erklärt sich auch die Mauer, die sich wie ein Imitat der Chinesischen Mauer den kleinen Hügel empor schlängelt.

Qingyan Ancient Town Guizhou China Qingyan Ancient Town Guizhou China

Leider ist das Städtchen aufgrund der Nähe zu Guiyang sehr beliebt und somit ziemlich voll mit Besuchern, die sich von Shop zu Shop, an Souvenir- und Essständen vorbei schieben. Mitunter entdeckt man jedoch auch schöne Motive einheimischer Verkäufer oder Handwerker sowie chinesischer Touristen, die es auskosten in historische oder festliche Gewänder zu schlüpfen und vor der idyllischen Szenerie zu posieren. Für einen ersten Eindruck, was es bedeutet China zu bereisen, also gerade ausreichend, doch meine Empfehlung lautet definitiv tiefer in die abgelegeneren Landesteile einzutauchen.

Qingyan Ancient Town Guizhou China Qingyan Ancient Town Guizhou China Qingyan Ancient Town Guizhou China Qingyan Ancient Town Guizhou ChinaQingyan Ancient Town Guizhou China

Fun Fact: Nicht wundern, warum es hier an jeder Ecke Schweinefüße zu kaufen gibt: Das Verzehren von Schweinefüßen soll angeblich Glück für anstehende Prüfungen bringen. Und wie in China oft gesehen: Viel hilft viel, also gibt es die für unsereins gewöhnungsbedürftige Spezialität hier an jeder Ecke.

Qingyan Ancient Town Guizhou China Qingyan Ancient Town Guizhou China

Wenn ihr mehr über Guizhou erfahren wollt, schaut in meinen Artikel „Unterschätzt oder noch unbekannt? Guizhou ist Chinas verstecktes Juwel!“. Dort findet ihr auch die 5 Dinge, die ihr in dieser Provinz auf keinen Fall verpassen solltet.


***

OFFENLEGUNG

Dieser Artikel ist auf Einladung von AmazingGuizhou entstanden. Dennoch spiegelt er ausschließlich meine persönlichen Eindrücke wider, wie alle Beiträge auf diesem Blog.

***

FRAGEN & KOMMENTARE? 

Seid ihr schon durch China gereist und wisst um die Vielfalt dieses Landes, 0der seid nun neugierig geworden? Hat euch der Artikel gefallen, oder sind noch Fragen offen? Lasst mir gerne einen Kommentar da und teilt den Artikel mit euren Freunden!
In der Kategorie China findet ihr übrigens noch weitere Artikel aus dem Land der aufgehenden Sonne.

***

 – SMILE4TRAVEL NEWSLETTER –

Werde Teil der Smile4Travel Community – folge mir auf Facebook & Instagram und abonniere meinen Newsletter, um keine Smile4Travel-Abenteuer zu verpassen! Kein Spam, versprochen!

[mailpoet_form id=”1″]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Your link text