Vom Safari-Koch zum Bergführer am Kilimandscharo

Wer steckt hinter den beiden Männern, die einer stets vor uns einer hinter uns gingen? Die stets um unsere Wohl besorgt und letztlich dafür gesorgt haben, dass unser Abenteuer (P)Roof of Africa in Erfüllung geht.

Kurzporträt Ernest August Minja: vom Safari-Koch zum Bergführer am Kilimandscharo

Ernest ist 44 Jahre alt und bereits seit 17 Jahren Bergführer am Kilimandscharo. Während unserer sechstägigen Tour auf den höchsten Berg Afrikas war Ernest unser hauptverantwortlicher Guide und Bergführer. Stets darauf bedacht, dass wir genügend Nährstoffe und Flüssigkeit zu uns nehmen, warf Ernest immer ein kritisches Auge auf uns, vor allem dann, wenn der Appetit aufgrund der Höhe nicht so stark ausgeprägt war wie normalerweise bei uns. 🙂 Stets eine Flasche gefüllt mit Wasser im eigenen Gepäck für den Fall, dass unser Vorrat ausgeht. Pole Pole! (Langsam, Langsam!) war vom ersten Schritt an seine Devise, die mit Sicherheit einen Großteil zum Erfolg unserer Tour beigetragen hat.

Bergführer Kilimandscharo

Als Guide kennt Ernest den Berg und seine Gewohnheiten wie seine Westentasche. Die Wolken stets im Blick konnte er genau sehen, dass uns der Regen auf unserer kompletten Tour verfolgen wurde. Doch mit seinem Geschick uns trotz des relativ schlechten Wetters stets zu motivieren und seinem guten Timing hat uns Ernest einen Gipfelsturm im Trockenen und eine sonnige Aussicht beschert.

Bergführer Kilimandscharo

Ernest´s Erfahrung kommt nicht von ungefähr: Bereits über 100 Mal war Ernest schon auf dem Gipfel des Kilimandscharo und hat dabei 95 Prozent seiner Schützlinge bis auf den Gipfel geführt. Bevor er selbst Bergführer wurde, hat er drei Jahre als Träger Essen, Zelte, Schlafsäcke und Wanderausrüstung der Touristen auf den Berg geschleppt. Danach wurde er selbst zum Guide und führt nun seit 14 Jahren zwei bis drei Mal im Monat Wandergruppen an, aktuell im Namen von Decent Safaris. Doch sein Geschäft mit den Touristen begonnen hat Ernest als Safari-Koch. Sein Traum ist es nun eine eigene Bergsteig-Agentur zu gründen. Und auch dabei ist er ehrgeizig und kurz vor dem Ziel. “Ernest Kilimanjaro” möchte er sein eigenes Unternehmen taufen und dann noch mehr Touristen & Hobby-Wanderern wie uns den Traum vom Erklimmen des Kilimandscharo verwirklichen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Your link text