70er-Jahre Romantik in Negombo

Oruwas, die Auslegerboote mit ihren braunen Segeln sind das Markenzeichen von Negombo. Jeden Morgen geben sie ein pittoreskes Bild am Horizont ab: Nämlich dann, wenn die Fischer durch die Lagune wieder zurück von offener See kommen.

Negombo

Auch wenn das Städtchen als eines der touristischsten in ganz Sri Lanka gilt, die Strände anstatt von Palmen gesäumt von Restaurants und Gästehäusern markiert ist: Negombo ist nur fünf Kilometer vom internationalen Flughafen entfernt und somit um einiges näher als die Hauptstadt Colombo. Viele Reisende zieht es deshalb entweder zum Akklimatisieren nach einer langen Anreise oder als letzte Station vor der Heimreise hierhin. Und davor braucht sich Negombo nicht verstecken: Zahlreiche und vor allem international vielfältige Restaurant und Cafés laden zum Schlemmen ein. Wassesportler, Taucher und Schnorchler kommen in Negombo auf ihre Kosten. Für ein oder zwei Nächte taugt es also allemal.